OPENING 3. DEZ 2021

EIN SONDERBARES POP-UP

3. Dezember 21 – 30. Januar 22
Gelati Tellhof

Mo & Di | auf Anfrage
Mi & Do | 14 bis 22 Uhr
Fr & Sa | 14 bis 00 Uhr
So | 14 bis 20 Uhr

Die grüne Fee ist zu Besuch in der Limmatstadt. Diesen Winter dreht sich in der Pop-Up Bar & Restaurant Gastronoptikum alles um den mystischen Absinth und das etwas andere belegte Brot.

Die Gelateria Tellhof im Kreis 4 wird während ihres Winterschlafs ein Fenster zum Val de Travers. Zwischen Wermut, Alambic Destiller und den traditionellen Absinth-Fontänen fühlst du dich wie im Keller eines Schwarzbrenners. Ein bisschen verrückt, vernebelt und verboten.

Die besten Wermutbrände der Schweiz, üppig belegte Brotscheiben, kuriose Dinge und Gestalten; das sonderbarste Pop-Up in Zürich.

ABSINTH & BROT

Vincent Van Gogh, Edgar Allan Poe, Oscar Wilde.

Sie alle sagten dem grünen Trank eine bewusstseinserweiternde Wirkung nach. Das Wermut-Elixier deiner Wahl findest du im Pop-Up Gastronoptikum.

Begleitet wird der Kräuterschnaps von etwas anderen belegten Broten aus dem kreativen Kopf von Gino Miodragovic, Co-Küchenchef in der Wirtschaft im Franz.

DIE JAGD NACH DER GRÜNEN FEE

Die etwas andere Schnitzeljagd von Brunnen zu Brunnen,
quer durch die Zürcher Innenstadt

Mit einem Beigeschmack des Verbotenen starten abenteuerliche Freunde und Freundinnen der grünen Stunde von der Tellstrasse aus ebenfalls auf die erste Absinthwanderung in Zürich.

Ausgestattet mit einem Degustationsset des skandalumwitterten Getränks sowie ausreichend Proviant spürst du in alter Schnitzeljagd-Manier Brunnen in der Umgebung auf, um den Absinth mit frischem Quellwasser zu geniessen.